Tim-Oliver Schulz am 18. Januar 2009

Twittern mit dem iPhone oder dem iPod Touch… eine ziemlich spaßige Angelegenheit, die allerdings mit der falschen Application auch mal schnell zu Frust führen kann. 

TwitterFonIch habe diverse TwitterApps ausprobiert und bin dann schließlich bei der kostenlosen App TwitterFon gelandet. Damit behält man selbst im tiefsten Tweetjungel noch den Überblick. Die vielen nützlichen Funktionen sorgen für ein echt spaßiges, mobiles Twittervergnügen. Ich möchte Dir hier die Application einmal näher vorstellen.

- Los gehts
Die Installation von TwitterFon ist, wie vom AppStore gewohnt, mit ein paar Displayberührungen erledigt. Nach dem Start der App wirst Du zunächst aufgefordert Deine Twitter-Zugangsdaten einzugeben. Danach kann das Twittervergnügen losgehen!

TwitterFon ÜbersichtNach dem Start werden zunächst alle neuen Tweets, Replies und DMs aktualisiert und hervorgehoben, sowie die Anzahl in der Navigationsleiste angezeigt! Das ist für mich die nützlichste Funktion, die auch twitter.com gut gebrauchen könnte! Nicht nur neue Tweets werden hervorgehoben, sondern auch Replies an Dich. So behälst Du jederzeit den Überblick über das Twittergeschehen. Außerdem springt die App nach der Aktualisierung zum ersten neuen Tweet - Runterscrollen kannst Du Dir also sparen!

- Neuer Tweet
TwitterFon - Neuer TweetAus fast jedem Hauptscreen heraus hast Du die Möglichkeit einen neuen Tweet, bzw. eine Direct Message zu verfassen. Neben der Angabe Deiner Verfügbaren Zeichen stehen Dir drei Buttons mit interessanten Möglichkeit zur Verfügung, um das Erstellen Deines Tweets zu vereinfachen. Du kannst hier Deinen aktuellen Standort mitschicken, ein Foto anhängen, oder einen Follower auswählen, an den Dein Tweet gerichtet sein soll. Nützlich finde ich hier, dass Dein Tweet nicht verloren geht, wenn Du auf “Close” oder die Home-Taste drückst. So kannst Du auch zu einem späteren Zeitpunkt den Tweet verschicken. Erst das Antippen des Mülleimers entfernt den Text.

- Profil anzeigen
Um ein Profil eines Followers aufzurufen, brauchst Du nur seinen Tweet antippen. Schon erhälst Du eine Profilzusammenfassung mit den verschiedenen Möglichkeiten auf den Tweet zu antworten. Außerdem kannst Du von dort aus auf sein komplettes Profil und seine Timeline zugreifen.

TwitterFon - TweetsTwitterFon - Tweet-AnsichtTwitterFon - Profil-AnsichtTwitterFon - Follower-Ansicht 

- Automatische Linkerkennung
Eine weitere sehr nette Funktion ist die automatische Erkennung von Links und Hashtags! Enthält der Tweet einen solchen, erscheint neben dem Tweet ein kleiner Pfeil, über den man den Link/Hashtag öffnen kann. Sollten mehrer Links/Tags enthalten sein, kannst Du aus einer Übersicht wählen, was Du gerne öffnen möchtest. Ein Link öffnet die entsprechende Seite, ein Hashtag wird automatisch in der Suche benutzt.

TwitterFon - TweetsTwitterFon - TweetansichtTwitterFon - LinkauswahlTwitterFon - Hashtag-Suche

- Einstellungsmöglichkeiten
TwitterFon - SetupIm Setup von Twitterfon, das Du im Einstellungsmenü findest, hast Du die Möglichkeit, die Application noch weiter an Deine Bedürfnisse anzupassen. Egal, ob Du die automatische Aktualisierung ein- oder ausschalten oder Deinen Benutzernamen änderen möchtest, hier kannst Du es einstellen.

Wenn Du neugierig geworden sein solltest, kannst Du Dir die komplette Bedienung von TwitterFon auf der dazugehörigen Internetseite ansehen. Dort findest Du eine ausführliche englische Beschreibung zu der coolsten Twitter Application. Und ich sage es nochmal, das Ding gibts auch noch kostenlos! Also schnell runterladen und testen!

Was hälst Du von TwitterFon? Benutzt Du es schon? Nutzt Du evtl. eine noch bessere Alternative? - ok, das kann ich mir nicht vorstellen - Ich freue mich auf Deine Erfahrungen.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • TwitThis

Tags: , , ,

Ein Kommentar zu “Twittern von unterwegs mit TwitterFon”

  1. [...] Twittern von unterwegs mit TwitterFon [...]

Schreibe ein Kommentar