Tim-Oliver Schulz am 07. November 2008

Bei diesem Foto-Tipp soll es um das Thema “Sonnenuntergang” gehen und wie man ihn am besten auf den Chip bekommt.

Vielleicht hast Du auch schon mal vor dem Problem gestanden, dass die Sonne vor Dir gerade in den herrlichsten Farben untergeht und Du ein Foto nach dem anderen schießt. Später am Rechner stellst Du fest, dass die Farben auf den Fotos gar nicht mehr so schön leuchten, wie sie es in Wirklichkeit getan haben.

Da mir das schon häufiger so gegangen ist, habe ich beim Ausprobieren gemerkt, dass der folgende einfache “Trick” recht gut funktioniert.

Beim Fotografieren von Sonnenuntergängen arbeite ich mit Hilfe von Unterbelichtung. Dazu stelle ich die Belichtungskorrektur an der Kamera zunächst auf -1 Stufe. Hier kannst Du etwas experimentieren und testen wie die Bildwirkung bei verschiedenen Stufen ausfällt.

Die Unterbelichtung bringt den Vorteil, dass die Farben schöner zur Geltung kommen und der Vordergrund in Dunkelheit versinkt. Hier solltest Du allerdings aufpassen, dass der Schwarzanteil im Bild nicht zu groß ausfällt! Statt großen schwarzen Flächen solltest Du versuchen durch schöne Siluetten das Bild spannend zu machen. Denn nichts ist ärgerlicher, wenn nachher die Farben leuchten, man aber nichts davon sieht, weil der größte Teil des Bildes in Dunkelheit gehüllt ist…

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Tipp weiterhelfen und wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren. Hast Du noch Fragen oder weitere Tipps zum Ablichten von Sonnenuntergängen? Dann nutze doch einfach die Kommentarfunktion. Ich bin gespannt.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • TwitThis

Tags: , ,

4 Kommentare zu “Foto-Tipp: Sonnenuntergänge fotografieren”

  1. Hast schon mal probiert, die mit -1 aufgenommenen Fotos danach einer Tonwertkorrektur zu unterziehen? Damit kannst du im nachhinein die dunklen Bereiche ganz gut wieder retten.

  2. Hey Steffen,

    in den Fällen hier oben noch nicht, weil das Schwarz so gewollt war…

    Werd Deinen Tipp mal ausprobieren. Bin gespannt, wie viel man da rausholen kann.

  3. Hallo,

    schöne Sonnenuntergangsfotos hier!

    Darauf Sonnenuntergänge etwas unterzubelichten bin ich diesen Sommer auch gekommen :)

    http://www.fabrizio-branca.de/fotos.html

    Viele Grüße,

    Fabrizio

  4. Hallo Tim,

    vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog!

    Zu deiner Frage: Ich nehme TYPO3, weil ich TYPO3 mag :) Hab am Anfang mal mit Wordpress gebloggt, bin dann auf Timtab gewechselt, weil ich den ganzen Tag mit TYPO3 zu tun habe. So richtig das Wahre ist Timtab nicht, aber dafür ist es TYPO3 :)

    Viele Grüße,

    Fabrizio

Schreibe ein Kommentar