Tim-Oliver Schulz am 07. Oktober 2008

In dem Artikel “Mit FotoViewr in 5 Klicks zur eigenen Flash-Galerie” habe ich einen Weg beschrieben, wie sich Flickr-Bilder in einer Flashgalerie präsentieren lassen.

Heute möchte ich auf ein anderes Tool aufmerksam machen, mit dem sich sehr schicke Flash-Galerien erstellen lassen. Die Rede ist von SlideShowPro, mit dem auch meine Fotogalerie erstellt wurde.

SlideShowPro bietet zwei nützliche Werkzeuge, um Fotos und Videos zu publizieren. Diese möchte ich hier kurz vorstellen.

1. SlideShowPro for Flash:

In dieser Version wird SlideShowPro als Komponente direkt in Flash eingebunden. Egal ob in ein bestehendes Flashprojekt oder nur als Flash-Galerie, die Slideshow lässt sich beliebig anpassen. Die Anpassung kann dabei über die mehr als 100 Parameter der Komponente selbst hinausgehen, da sich SlideShowPro quasi beliebig per ActionScript anpssen lässt.

Angleichen der Farben an die Website ist dabei genau so selbstverständlich, wie ein- und ausblenden von Navigationselementen oder etwa der Ladereihenfolge der Bilder. Man kann selber definieren, ob mann alle Bilder im voraus laden möchte oder aber erst bei Aufruf durch den Betrachter.

Die Funktionen beschränken sich nicht nur auf das Anzeigen von Bildern. SlideShowPro kann noch mehr. Videos können ebenso eingebunden werden, wie MP3-Dateien zur Musikuntermalung der optionalen Dia-Show. Der Vollbild-Button bringt die Galerie auf die gesamte Bildschirmgröße, um genug Platz für Deine Bildpräsentation zu schaffen.

SlideShowPro unterstützt beliebig viele Galerien, mit beliebig vielen Fotos bzw. Videos. Dabei definiert eine XML-Datei die Speicherorte für Alben und Bilder, sowie deren Beschreibungen und Titel, Thumbnails und Links.

Vorteile:

  • Schicke Präsentation der Fotos
  • Direkt Einbindung in Flash sorgt für eine optimale Anpassbarkeit durch die Verwendung von Actionscript
  • Präsentation von Videos ist möglich

Nachteil:

  • Höherer Arbeitsaufwand, da Fotos noch zusammengestellt werden müssen und die XML-Datei angelegt werden muss

2. SlideShowPro for Lightroom

Diese Version ist optimal für alle, die vor allem schnell ihre Fotos in einer schicken Galerie präsentieren wollen und dabei nicht auf die optische Anpassung der Galerie verzichten wollen. SlideShowPro for Lightroom kommt als Galerie-Plugin für, wie sollte es auch anders sein, Adobe Lightroom.

Die Galerie lässt sich direkt in Lightroom mit den mehr als 120 Parametern optisch an die Website anpassen, als Template abspeichern und jederzeit wieder benutzen. Alles was man dann noch tun muss ist, seine Bilder in Lightroom auswählen, einen Blick auf die Live-Vorschau zu werfen und auf den Exportbutton zu drücken. Fertig ist die Flashgalerie, samt XML-Datei, SWF-Dateien und dank Photoshop-Algorithmen perfekt berechnete Thumbnails und Fotos für die Anzeige im Web.

Die exportierte Galerie hat dabei genau die gleichen Funktionen, wie in der Version SlideShowPro for Flash, bis auf den Video-Support. Das liegt allerdings an Lightroom und nicht an SlideShowPro, da es nicht mit Bewegtbildern umgehen kann. Für Beschreibungen und Titel lassen sich auf Wunsch direkt die EXIF oder IPTC Daten übernehmen.

Vorteile:

  • Flash wird nicht benötigt
  • Einfache und schnelle Galerieerstellung durch Templates und Fotoexport
  • Automatische Generierung der XML-Datei

Nachteile:

  • Anpassungen sind nicht so flexibel wie in der “for Flash” Version
  • Durch Lightroom nur manuelle Videounterstützung
  • Lightroom kann pro Export nur ein Album exportieren

SlideShowPro ist zwar werder OpenSource, noch Freeware, für die paar Dollar habe ich allerdings eine effektive Lösung zur Hand um schnell und einfach Fotos zu exportieren und zu präsentieren. SlideShowPro for Flash kostet derzeit 29,- USD und die Lightroom-Version 25,- USD. Gerade bei dem Dollarkurs ist das in meinen Augen nicht wirklich teuer.

Was meinst Du dazu? Wäre dieses Tool für Dich interessant? Kannst Du evtl. ein anderes empfehlen? Ich werde im nächsten Artikel einen Einblick in meinen “SlideShowPro-Workflow” geben, um Dir die einzelnen Schritte von Lightroom zur Flashgalerie näher zu bringen.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • TwitThis

Tags: , , ,

4 Kommentare zu “Flashing Fotogalerie mit SlideShowPro”

  1. was ist eigentlich mit dem slideshowpro iphotoplugin passiert? gibts offenbar nicht mehr. Habe den eindruck dass slideshowpro für die nutzung in einer flash seite 5 mal ums eck arbeitet. warum kann ich die einstellungen nicht im flash dokument machen sondern muss erst mal html lernen Gruß Michael

  2. Tja, die Frage solltest Du mal bei den Jungs von SlideShowPro stellen ;-)

  3. hej kann man das auch in typo3 integrieren als extension?

  4. Yup, es gibt eine T3 Extension:
    http://www.punsk.de/forografie.....fur-typo3/

    Allerdings is die etwas tricky und das Tutorial ist von der Vorversion…

Schreibe ein Kommentar