Tim-Oliver Schulz am 13. Oktober 2008

 

Bisher habe ich immer gedacht eine DSLR mit Movie-Funktion sei bloß Spielerei und man würde diese Funktion eh nicht benutzen weil die Qualität nicht mit richtigen Cams mithalten kann.

Bis mir ein Freund den folgenden Film von Vincent Laforet zeigte und ich meinen Augen nicht traute! Die Bilder hier oben sind Screenshots aus dem Film, aufgezeichnet mit der Canon 5D Mark II in Full HD. Einfach anschauen und staunen!

Technische Daten:

  • 21,1 Megapixel Vollformat-CMOS-Sensor
  • DIGIC 4-Prozessor
  • ISO-Bereich bis zu 25.600
  • Aufzeichnung von Full-HD-Videos (1080, 30 B/s)
  • 3,0-Zoll VGA-LCD mit Live-View-Modus
  • Bis zu 3,9 B/s (JPEG)
  • 9-Punkt-Autofokus + 6 AF-Hilfsfelder
  • Gehäuse aus Magnesiumlegierung

In Sachen Qualität muss ich meine Meinung ändern. Die 5D dürfte so manchen Camcorder das Fürchten lehren! Was den Nutzen angeht, bin ich mir allerdings nicht so sicher. Braucht man so eine Funktion? Klar beeindruckt mich die grandiose Bildqualität aber würde ich damit Videos erstellen? Ich bin eher Fan von Standbildern und würde wohl eher die anderen Bildmodi nutzen.

Was meinst Du dazu? Hälst Du diese Kombi für überflüssig oder genial? Würdest Du die Movie-Funktion nutzen?

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • TwitThis

Tags: , ,

6 Kommentare zu “Canon 5D Mark II HD Film”

  1. Beeindruckend, was heute mit ner Fotokamera schon alles möglich ist.
    Aber ich stimme dir zu: die Funktion ist an sich zwar schick, aber wer das Geld in eine Foto-Kamera investiert, möchte ja eigentlich hauptsächlich Fotos machen. Wer Videos drehen will, würde sich sicherlich nach einer Videokamera umsehen - zumal es dort bereits ab 1000 Euro aufwärts Full HD mit noch besseren Auflösungen gibt :-)

  2. Bei den Camcorderpreisen kenn ich mich jetzt nicht so aus… sicher ist aber, dass die dann keine Stills in der Qualität der 5D liefern ;-)

    Kann man bei Camcordern Objektive wechseln? Würd mich mal interessieren…

  3. Zunächst mal: einen Camcorder mit Wechseloptiken mit 1920×1080 progressive gibt es noch nicht für unter 1.000.- . Die Kamera hat zudem einen Vollformatsensor, das gibts bei den üblichen Camcordern bis heute nicht. Und zum Nutzen: In Zukunft werden einige Fotografen auch Videosequenzen drehen wollen. Für ca. 2.500.- Euro ist das ein Hammerangebot. Sobald sie verfügbar ist, werden wir mehr wissen.

    Michael

  4. Wechselobjektiv, 1080p und Vollformatsensor… gibts nicht. Fast Vollformat gibt es bei der RED One, und die kostet 17500 Dollar. Wobei die dann nackt ist, bis man auch was machen kann damit sind noch ein paar Tausender ausgegeben. Und die wird eigentlich schon als sehr, sehr günstig angesehen.

    Man kann bessere Camcorder mit diesen Redrock Kits ausstatten die einem Vollformat DoF geben und die Möglichkeit andere Objektive zu verwenden, aber ganz günstig ist das auch nicht.

    Vielleicht ist das nichts für reine Fotografen, aber Journalisten z.B. könnten sowohl Fotos als auch Videos aufzeichnen, und ich bin mir sicher das viele junge Filmemacher sich auf die 5D stürzen werden. Auch wenn sie nicht perfekt für Videos ist, aber der Preis macht das Ding schon interessant.

  5. Das is echt der Hammer…Ich bin sprachlos…

  6. bereits ab 1000 Euro aufwärts Full HD mit noch besseren Auflösungen gibt???? das möchte ich sehen….

Schreibe ein Kommentar